Eintracht Frankfurt - Viktoria Aschaffenburg

Oberliga Süd 1946/47 - Nachholspiel (Abschlusstabelle)

1:2 (1:1)

Termin: 19.07.1947
Zuschauer: 10.000
Schiedsrichter: Schremp (Karlsruhe)
Tore: 1:0 Edmund Adamkiewicz (30.), 1:1 Wuttke (39.), 1:2 Scholl (73.)

>> Spielbericht <<

Eintracht Frankfurt Viktoria Aschaffenburg

 


  • Ricker
  • Bachmann
  • Meining
  • Mautz
  • Bundschuh
  • Jany
  • Scholl
  • Schütze
  • Wuttke
  • Dennig
  • Budion

 

Trainer Trainer

Zwei frühere Eintracht-Spieler schlagen Eintracht

Manchmal liegt es nur am „Dirigenten", der das Orchester zusammenhält. Hermann Lindemann. Aschaffenburgs Trainer war es, der die Schliche der Eintracht kannte und seinen Aschaffenburgern einen Schlachtplan zurechtlegte, der sich bewährte. Mann für Mann der Eintracht war markiert; das kostete die Eintrachtspieler Kraft und Schwung, sie wurden nervös, kopflos. Und dann: Die Aschaffenburger kämpften mit einem bewundernswerten Eifer, sie waren so schnell, daß sie immer wieder die Bälle erjagten. So war der Sieg der Bayern völlig verdient und die Frankfurter wären von ihrer Elf sehr enttäuscht. Sie brachten während des ganzen Spiels nichts zuwege.

Eines allerdings muß festgehalten werden: Obwohl die Bayern mehr vom Spiel hatten, fielen der Eintracht die klareren Torgelegenheiten zu, und wenn ihre Sehußkraft konzentrierter oder Torwart Ricker weniger sicher gewesen wäre, hätte sie wahrscheinlich doch gewonnen. Schwach waren vor allem Gärtner und Ließem, gut dagegen Bechtold in der Eintracht-Deckung. Im Sturm kam keiner an Leistungen heran, wie man sie von der Eintracht in den letzten Spielen gesehen hatte.
Aschaffenburgs Stärke war zunächst der linke Sturmflügel, dazu der Verteidiger Meining, der .allerdings zu robust spielte. Wie überhaupt die Aschaffenburger eine harte Note ins Spiel brachten, die die Frankfurter mit übernahmen und die dem sehr aufmerksamen Schiedsrichter das Letzte abverlangte. Er hat seine Aufgabe gut gemacht! (aus dem 'Sport' vom 23.07.1947)

>> Spieldaten <<

 

© text, artwork & code by fg