SC Opel Rüsselsheim - Eintracht Frankfurt  

Freundschaftsspiel 2014/2015

2:12 (1:7)

Termin: 21.10.2014
Zuschauer: 1.400
Schiedsrichter:
Tore: 0:1 Martin Lanig (5.), 0:2 Sonny Kittel (6.), 0:3 Václav Kadlec (8.), 0:4 Marc Stendera (13.), 1:4 Mehmet Arslan (24.), 1:5 Alexander Madlung (28.), 1:6 Jochen Szabo (Eigentor, 32.), 1:7 Sonny Kittel (35.), 1:8 Marc Stendera (55.), 1:9 Stefan Aigner (58.), 1:10 Martin Lanig (67.), 2:10 Marius Röse (79.), 2:11 Slobodan Medojevic (84.), 2:12 Václav Kadlec (86.)

 

 

>> Spielbericht <<

SC Opel Rüsselsheim
Eintracht Frankfurt

 


 

Wechsel
Wechsel
Trainer
  • Jörg Nowka
Trainer

 

Bericht und Foto von www.eintracht.de:

Torfestival in Rüsselsheim

Am Dienstagabend bestritt unsere Frankfurter Eintracht ein Freundschaftsspiel gegen den SC Opel 06 Rüsselsheim. Die Partie im Stadion am Sommerdamm begann um 16.00 Uhr und endete 12:2 (7:1).

Die Partie gegen den Kreisoberligisten wurde von Eintracht Premium-Partner Fraport präsentiert. 1.400 Zuschauer sahen ein munteres Freundschaftsspiel, bei dem einige wunderschöne Tore fielen. Kittel, Kadlec und Stendera waren mit je zwei Treffern die erfolgreichsten Schützen.

Besonders Sonny Kittel tat sich durch einige schöne Aktionen hervor, aber auch Marc Stendera wusste zu gefallen. Chef-Trainer Thomas Schaaf schonte einige Stammspieler.

Die Stimmen zum Spiel

Sonny Kittel: "Das Spiel war für mich sehr motivierend. Gegen Stuttgart werden wir ein ganz anderes Spiel erleben, dennoch können wir einiges Positives mitnehmen."

Bruno Hübner: "Solche Spiele sind eine gute Gelegenheit für Spieler, die sonst nicht zum Einsatz kommen, Spielpraxis zu erlangen. Es ist auch eine schöne Sache, im Umkreis von Frankfurt Werbung für unsere Eintracht machen zu können."

Thomas Schaaf: "Es ist für uns wichtig, dass unsere Spieler, die sonst nicht so zum Zuge kommen, bei solchen Freundschaftsspielen Spielpraxis sammeln können."

 

>> Spieldaten <<

 








 

© text, artwork & code by fg