1. Hanauer FC 93 - Eintracht Frankfurt

Freundschaftsspiel 1939/40

2:3 (1:2)

Termin: 03.12.1939
Zuschauer:
Schiedsrichter:
Tore: Eintracht: Johannes Herberger (2), ??

 

>> Spielbericht <<

1. Hanauer FC 93 Eintracht Frankfurt

 


 

Trainer
Trainer

 

Seltener Gast in Hanau

Seit 7 Jahren weilte in Hanau erstmals Eintracht Frankfurt bei Hanau 93 zu Gast. Der Sportlehrer der Frankfurter Eintracht, Szabo, hat jetzt auch seine Sorgen um die Mannschaftsaufstellung. Ein Großteil der Spieler steht unter den Waffen. Auch der Verteidiger Kolb und Läufer A. Schmidt Frankfurt mußten ihren Verein verlassen, der Linksaußen Linken stand nicht zur Verfügung und Wirsching führte den Sturm in der Gaumannschaft an. So stellte sich in Hanau eine stark verjüngte Frankfurter Elf vor, in welcher der Mittelläufer Lehmann sehr gut gefiel und neben dem Karlsruher Herberger den Frankfurter Sturm führte. Hanau hatte den rechten Läufer Willführ und den Mittelstürmer Hartung ersetzt. Das Fehlen des Letzteren machte sich stark bemerkbar, denn ohne ihn war Hanaus Sturm zu schwach, um die sich ihm zahlreich bietenden Tormöglichkeiten auszunutzen.

Trotzdem die Hanauer das Spiel durchweg beherrschten gewannen die Frankfurter knapp mit 3:2, weil sie eben etwas beweglicher waren. (aus dem 'Kicker' vom 05.12.1939)

 

>> Spieldaten <<

 

© text, artwork & code by fg