Eintracht Frankfurt - Kickers Oxxenbach

Bezirksliga Main-Hessen, Gruppe Main 1932/33 - 17. Spiel

2:2 (1:1)

Termin: 11.12.1932 im Stadion
Zuschauer: 2.500
Schiedsrichter: Multer (Landau)
Tore: 0:1 Stein (15.), 1:1 Ernst Berger (43.), 1:2 Meid (48., Elfmeter), 2:2 Ernst Berger (62.)

 

>> Spielbericht <<

Eintracht Frankfurt Kickers Oxxenbach

 


  • Müller
  • Neidl
  • Lohrum
  • Grebe
  • Stein
  • Meid
  • Mathes

 

Trainer Trainer

 

Eintracht Frankfurt — Kickers Offenbach 2:2 (1:1).

In diesem Spiel erwiesen sich die Offenbacher Kickers als schneller. Sie fanden sich auf dem hartgefrorenen und äußerst glatten Boden, der an die Körperbeherrschung erhöhte Anforderungen stellte, besser zurecht als ihr Gegner. Darüber hinaus muß man auch feststellen, daß die Offenbacher die besseren und auch zahlenmäßig größeren Torchancen hatten, so daß ein knapper Sieg für sie durchaus berechtigt gewesen wäre.

In der 15. Minute übernahm Offenbach die Führung. Nach einer Vorlage von rechts lenkte Grebe, von Mantel angegangen, den Ball zurück zu dem Offenbacher Mittelläufer Stein, der dann in richtiger Situationserfassung aus etwa 25 Meter Entfernung einen Flachschuß mit so unheimlicher Wucht vom Stapel ließ, daß der Frankfurter Schlußmann Schmitt dagegen machtlos war. Zwei weitere gute Torgelegenheiten ließ im weiteren Verlauf der Offenbacher Rechtsaußen unausgenutzt. Erst zwei Minuten vor Halbzeit gelang dem hochtalentierten Frankfurter Rechtsaußen Berger II nach vorausgegangenem Angriff der Ausgleich.

Bereits nach dem Führungstreffer der Offenbacher stellte Eintracht die Mannschaft um. Dietrich ging auf halbrechts, Leis, der vorher auf diesem Posten gespielt hatte, ging als Mittelläufer, während Gramlich von dem Mittelläufer- auf den rechten Läuferposten wechselte. Aber auch das konnte nicht verhindern, daß Offenbach auch nach der Pause heftig attackierte. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel war ihr Halblinker Meid gut durchgekommen, aber er wurde von Schütz im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Der hierfür verhängte und von Meid verwandelte Elfmeter ergab den zweiten Treffer und damit die erneute Führung der Kickers. Fast wäre der dritte Treffer fällig gewesen, aber der Offenbacher Mittelstürmer Mathes traf mit seinem Schuß die obere Ecke des Tores.

Mit einer fabelhaften Leistung des Frankfurter Torwartes konnte ein raffinierter Scharfschuß von Meid unschädlich gemacht werden In der 17. Minute, im Anschluß an eine Ecke, schoß dann Berger II abermals den Ausgleich. Dabei blieb es dann bis zum Schluß, obwohl Eintracht in den letzten zwanzig Minuten mehr vom Spiel hatte. — Dank der aufmerksamen Leitung des Schiedsrichters Multer-Landau blieb das Spiel stets Im Rahmen.      F. Weingärtner. (aus dem 'Kicker' vom 13.12.1932)

 

>> Spieldaten <<

 

© text, artwork & code by fg