Saison 1983/1984

Mannschaftsbild · Spielübersicht

Als Meistermacher in die Relegation

Um Geld in die leeren Kassen zu bekommen, werden mit Pezzey, der für 1,25 Millionen Mark zu Werder Bremen wechselt, und Cha, für den Bayer Leverkusen rund eine Million Mark zahlt, zwei Stars abgegeben. Auch der mittlerweile 34-jährige Bernd Nickel verlässt den Verein und geht zum Abschluss seiner aktiven Karriere in die Schweiz zu Young Boys Bern; weitere Abgänge sind Anthes, Gulich, Karger, Künast, Lottermann und Peukert.

Prominenteste Neuzugänge sind Jan Svensson vom IFK Norrköping, Jürgen Mohr von Hertha BSC Berlin und Norbert Fruck vom MSV Duisburg. Ergänzt wird der Kader zudem um Eymold, Mattern und Tobollik. Aus dem eigenen Nachwuchs sollen Spieler wie Berthold, Kraaz, Uwe Müller, Wöber, Rieth, Kloss und Falkenmayer die durch die zahlreichen Abgänge entstandenen Lücken füllen.

Bereits früh in der Saison wird klar, dass diese unerfahrene junge Mannschaft gegen den Abstieg spielt. Nach einem blamablen Aus im DFB-Pokal bereits in der ersten Runde gegen die Amateure von Göttingen 05 (2:4) gelingt zwar am fünften Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf (3:0) der erste Sieg.

Nachdem in den nächsten fünf Spielen aber nur noch ein Punkt verbucht werden kann, ist die Geduld des Präsidiums mit dem alkoholkranken Trainer Zebec erschöpft, Jugendtrainer Mank und Eintrachtlegende Grabowski übernehmen für zwei Spiele (1:1 gegen Mönchengladbach und 0:7 in Köln) das Training. Mit der Verpflichtung Dietrich Weises kehrt schließlich ein alter Bekannter auf den Trainerstuhl zurück, kann allerdings bis zur Winterpause auch keinen weiteren Sieg erringen.

Als Tabellenvorletzter mit 9:25 Punkten startet die Eintracht in die Rückrunde und bleibt auch die nächsten vier Spiele sieglos. Am 25. Februar erfolgt dann die Trendwende beim klaren 3:0 im Derby gegen den späteren Absteiger OFC, bei dem Eintrachtverteidiger Michael Sziedat wie schon im Hinrundenspiel gegen die Kickers vom Platz gestellt wird. Den nächsten doppelten Punktgewinn gibt es überraschend bereits im nächsten Spiel in Bremen (3:2). Mit dem hart erkämpften 3:1 gegen den Club aus Nürnberg am 31. Spieltag, in dem Körbel zwei Tore erzielt, bevor er schwer verletzt das Feld verlassen muss, erarbeitet sich die Eintracht drei Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz.

Am 32. und 33. Spieltag greift die Eintracht dann ins Meisterschaftsrennen ein. Dem 2:2 beim Titelfavoriten VfB Stuttgart nach zwei Toren von Berthold und Müller in den letzten fünf Minuten folgt ein 2:0-Sieg beim bis dahin mit dem VFB punktgleichen HSV. Damit macht die Eintracht den VfB faktisch zum Meister.

Abgeschlossen wird die Bundesligapunktrunde schließlich mit einem 3:0 gegen Kaiserslautern, 27:41 Punkte reichen zum 16. Platz. Damit muss die Eintracht zwei Relegationsspiele gegen den Zweitligadritten MSV Duisburg bestreitet, kann jedoch die Sorgen ihrer Anhänger schon an der Wedau zerstreuen. Mit 5:0 gibt es einen klaren Sieg, so dass nach dem 1:1 im Rückspiel der Klassenerhalt feststeht. (fgo)

 

 


Saison 1983
Jürgen Pahl
Saison 1983
Joachim Jüriens
Saison 1983
Ralf Sievers
(auf Karte vorne falsch: Siewers)
Saison 1983
Uwe Schreml
Saison 1983
Jan Svensson
Saison 1983
Ronald Borchers
Saison 1983
Ronald Borchers
(anderer Bildausschnitt)
Saison 1983
Norbert Fruck
Saison 1983
Ralf Falkenmayer
Saison 1983
Martin Trieb
Saison 1983
Jürgen Mohr
Saison 1983
Thomas Berthold
Saison 1983
Hans-Peter Boy
Saison 1983
Günter Eymold
Saison 1983
Mike Kahlhofen
Saison 1983
Karl-Heinz Körbel
Saison 1983
Thomas Kroth
Saison 1983
Michael Sziedat
Saison 1983
Bodo Mattern
Saison 1983
Uwe Müller
Saison 1983
Armin Kraaz
Saison 1983
Cezary Tobollik
Saison 1983
Dennis Rieth

Thomas Kloss



:

Dirk Borkenhagen Harald Krämer
Thomas Kloss

Saison 1983
Dietrich Weise
(Trainer ab 30.10.83)
Saison 1983
Willi Neuberger
(Assistenztrainer ab 11.83)
Saison 1983
Branko Zebec
(Trainer bis 17.10.83)
Saison 1983
Krasnoda Rora
(Assistenztrainer)



Sammelalbum 'Fussball 83/84'
des Bergmann-Verlags

Saison 1983/1984




Eintracht
Frankfurt



Zukunft
mit Fragezeichen

Hinten von links: Körbel, Borchers, Mohr, Eymold, Sziedat, Uwe Müller, Trieb
Mittlere Reihe von links: Trainer Zebec, Falkenmeyer, Schreml, Mattern, Kroth, Zeugwart Hübler, Masseur Ohland
Vorn von links: Boy, Sievers, Jüriens, Pahl, Berthold, Fruck, Kahlhofen

 

 

 

Die Frankfurter gehören zum Quartett der «Immer-Bundesligisten», aber in der Bundesliga-Meisterliste stehen sie nicht. Die DFB-Pokalsiege von 1974 und 1975 sowie der 1980 gewonnene UEFA-Cup sind die herausragenden Erfolge eines Vereins, der seinem Namen «Eintracht» nicht immer gerecht wurde. Trainerwechsel und Vorstandsveränderungen haben verhindert, dass der vor der Haustür des Deutschen Fussball-Bundes ansässige Erstligist seinen sportlichen Ruhm in den letzten Jahrzehnten mehren konnte. Dies hatte zur Folge, dass die Ränge im Frankfurter Waldstadion oft nur mässig besetzt waren, was sich wiederum auf die wirtschaftliche Situation nachteilig auswirkte.

Die Zukunftsaussichten der Frankfurter, die 1963/64 und 1974/75 (jeweils Dritter) ihre besten Bundesliga-Plazierungen erreichten und in der Saison 1982/83 nach vorübergehender Abstiegsgefahr nur auf den 10. Rang kamen, sind nicht rosig. Spieler wie Willi Neuberger, einer der Bundesliga-Rekordhalter und Bernd Nickel, der von 1966 bis 1983 einer der erfolgreichsten Torschützen war, haben ihre Laufbahn beendet oder setzen sie andernorts fort. Nachwuchstalente und Neueinkäufe erfüllten nicht immer hohe Erwartungen, Weltstars des Fussball haben um die Weltstadt Frankfurt oft einen Bogen gemacht. Der Koreaner Cha-Bum-Kun war nur zeitweise ein wirkungsvoller Farbtupfer der Frankfurter, die ohne den Österreicher Bruno Pezzey, der den Hessen nun auch nicht mehr zur Verfügung steht, vielleicht noch mehr Probleme gehabt hätten, wie ohnehin zu bewältigen waren.

Auch der österreichische Nationaltrainer Senekowitsch konnte die Entwicklung nicht positiv beeinflussen und musste seinen Platz bald nach Saisonbeginn 1982/83 wieder räumen. Mit Trainern (Roos, Lorant, Buchmann u.a.) haben die Frankfurter selten grosses Glück gehabt, sieht man von Erich Ribbeck und Dietrich Weise ab, in dessen Wirkungszeit die Pokalsiege fielen.

Wird von grossen Zeiten geschwärmt, werden immer die Namen Bernd Hölzenbein und Jürgen Grabowski genannt, die den Stil der Mannschaft lange bestimmten, 1974 Weltmeister waren, aber mit Eintracht Frankfurt auch nicht Deutscher Meister wurden. Es wäre, trotz endgültiger Verpflichtung von Thomas Kroth (Köln) und des Engagements des früheren Berliners Jürgen Mohr, ein Wunder, wenn in naher Zukunft viel mehr erreicht werden könnte, als in jüngster Vergangenheit glückte. Viele fürchten, dass die entstandenen Lücken so bald nicht geschlossen werden können, es sei denn, die Neuzugänge aus der 2. Liga - Bodo Mattern (Darmstadt) und Günter Eymold (Kassel) - würden auf Anhieb Erstklassiges leisten und aus der tüchtigen A-Jugend wüchse schnell Nachwuchs heran. Wie geht es also auf dem grünen Rasen und am grünen Tisch weiter? Ist die Mannschaft attraktiv genug, um genügend Zuschauer anzuziehen, sitzen in den Vorstandssesseln und auf dem Trainerstuhl am Saisonende noch dieselben Leute wie zum Saisonbeginn? Die Zukunft von Eintracht Frankfurt ist mit vielen Fragezeichen versehen!

Trainer und Neue:
Hinten von links:
Mohr, Trainer Zebec,
Eymold
Vorn von links:
Mattern, Boy, Fruck


UEFA-Pokalsieger:
1980

Deutscher Meister:
1959

Deutscher Pokalsieger:
1974, 1975, 1981




31

Saison 1983/84
Borchers, Künast, Berthold,
Boy, Lottermann, Pahl
Saison 1983/84
Jüriens, Borchers, Künast
Saison 1983/84
Pezzey
Saison 1983/84
Schreml, (Brehme)
Saison 1983/84
(A. Reichel,) Körbel, (Briegel)
Saison 1983/84
Nickel, Sziedat
Saison 1983/84
Falkenmayer
Saison 1983/84
Trieb (Weyerich)
Saison 1983/84
Kaczor, (Briegel, A. Reichel)
Saison 1983/84
Berthold
Saison 1983/84
Nickel
Saison 1983/84
(Gross,) Neuberger
32 und 33

Saison 1983/1984
Team 83/84


Kicker-Mannschaftsbild

 


Spielübersicht Saison 1983/1984

Alle · Bundesliga · Pokal · Freundschaft/Halle

Datum Wettbewerb Spieltag Spiel Ergebnis Prg. EK
06.07.1983 Freundschafts-
spiel
  SG Hoechst - Eintracht Frankfurt 0:6 (0:2)    
08.07.1983 Freundschafts-
spiel
  Stadtauswahl Friedrichsdorf - Eintracht Frankfurt 0:13 (0:5)    
12.07.1983 Freundschafts-
spiel
  TSV Wiggensbach - Eintracht Frankfurt 0:8 (0:3)    
15.07.1983 Freundschafts-
spiel
  Schwaben Augsburg - Eintracht Frankfurt 1:2 (0:1)    
17.07.1983 Freundschafts-
spiel
  TSG Bad Wurzach - Eintracht Frankfurt 0:9 (0:3)    
19.07.1983 Freundschafts-
spiel
  SVO Germaringen - Eintracht Frankfurt 0:4 (0:1)    
24.07.1983 Freundschafts-
spiel
  Viktoria Sindlingen - Eintracht Frankfurt 0:5 (0:2)    
29.07.1983 Freundschafts-
spiel
  Rhön-Auswahl - Eintracht Frankfurt 1:11 (1:7)    
31.07.1983 Freundschafts-
spiel
  FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 2:3 (1:2)    
02.08.1983 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - Olympiakos Piräus 2:3 (1:1)    
04.08.1983 Turnier   Vasco da Gama - Eintracht Frankfurt 2:1 (2:1)    
07.08.1983 Turnier   Real Madrid - Eintracht Frankfurt 1:2 (0:1)    
12.08.1983 Bundesliga 1. Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund 2:2 (1:0)
15.08.1983 Freundschafts-
spiel
  Auswahl Hochtaunus/Weilmünster - Eintracht Frankfurt 3:11 (2:4)    
19.08.1983 Bundesliga 2. Bayer 05 Uerdingen - Eintracht Frankfurt 5:2 (2:1)
24.08.1983 Bundesliga 3. Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen 2:2 (1:0)
28.08.1983 DFB-Pokal 1. Runde SC Göttingen 05 - Eintracht Frankfurt 4:2 (3:1)  
31.08.1983 Bundesliga 4. Arminia Bielefeld - Eintracht Frankfurt 2:1 (2:0)
 
03.09.1983 Bundesliga 5. Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf 3:0 (1:0)
10.09.1983 Bundesliga 6. Kickers Oxxenbach - Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0)
17.09.1983 Bundesliga 7. Eintracht Frankfurt - Werder Bremen 0:0
21.09.1983 Freundschafts-
spiel
  IFK Norrköping - Eintracht Frankfurt 2:1 (2:1)    
24.09.1983 Bundesliga 8. Eintracht Braunschweig - Eintracht Frankfurt 4:3 (2:2)  
01.10.1983 Bundesliga 9. Eintracht Frankfurt - SV Waldhof Mannheim 1:3 (0:0)
08.10.1983 Freundschafts-
spiel
  SV Darmstadt 98 - Eintracht Frankfurt 0:1 (0:1)    
15.10.1983 Bundesliga 10. VfL Bochum - Eintracht Frankfurt 4:1 (1:0)  
22.10.1983 Bundesliga 11. Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach 1:1 (1:0)
29.10.1983 Bundesliga 12. 1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 7:0 (3:0)
05.11.1983 Bundesliga 13. Eintracht Frankfurt - Bayern München 0:0
12.11.1983 Bundesliga 14. 1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt 0:0  
15.11.1983 Freundschafts-
spiel
  KSV Klein-Karben - Eintracht Frankfurt 1:4 (0:2)    
18.11.1983 Freundschafts-
spiel
  Hannover 96 - Eintracht Frankfurt 1:1 (1:0)    
26.11.1983 Bundesliga 15. Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart 1:3 (1:1)
29.11.1983 Freundschafts-
spiel
  1. FC Oberursel - Eintracht Frankfurt 0:5 (0:1)    
03.12.1983 Bundesliga 16. Eintracht Frankfurt - Hamburger SV 0:0
10.12.1983 Bundesliga 17. 1. FC Kaiserslautern - Eintracht Frankfurt 1:0 (1:0)
26.-28.
12.1983
Hallenturnier   Portas Cup '83:
6. Frankfurter Hallen-Fußball-Turnier

2. Platz
29./30.
12.1983
Hallenturnier   Hallenturnier in Bremen
Vorrunde  
04.-08.
01.1984
Hallenturnier   Internationales Hallenfußballturnier Berlin Vorrunde  
07.01.1984 Freundschafts-
spiel
  Tennis Borussia Berlin - Eintracht Frankfurt 1:2 (1:2)    
08.01.1984 Freundschafts-
spiel
  Marathon 02 Berlin - Eintracht Frankfurt 1:11 (0:5)    
13.01.1984 Freundschafts-
spiel
  TV Oeffingen - Eintracht Frankfurt 2:5 (0:3)    
15.01.1984 Freundschafts-
spiel
  Stuttgarter Kickers - Eintracht Frankfurt 2:5 (0:4)    
17.01.1984 Freundschafts-
spiel
  TSV Deizisau/SF Dettingen - Eintracht Frankfurt 2:9 (0:2)    
21.01.1984 Bundesliga 18. Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 2:0 (0:0)
28.01.1984 Bundesliga 19. Eintracht Frankfurt - Bayer 05 Uerdingen 2:2 (2:0)
04.02.1984 Bundesliga 20. Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt 2:2 (2:0)
11.02.1984 Bundesliga 21. Eintracht Frankfurt - Arminia Bielefeld 1:1 (0:1)
18.02.1984 Freundschafts-
spiel
  1. FC Langendiebach - Eintracht Frankfurt 1:8 (1:4)    
25.02.1984 Bundesliga 23. Eintracht Frankfurt - Kickers Oxxenbach 3:0 (1:0)
03.03.1984 Freundschafts-
spiel
  VfR Achern - Eintracht Frankfurt 1:5 (1:3)    
09.03.1984 Bundesliga 24. Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 2:3 (1:2)
13.03.1984 Benefiz-
spiel
  TuS Diez - Eintracht Frankfurt 1:14 (0:6)    
17.03.1984 Bundesliga 25. Eintracht Frankfurt - Eintracht Braunschweig 1:2 (0:1)
20.03.1984 Freundschafts-
spiel
  TSV Eschollbrücken - Eintracht Frankfurt 1:20 (0:8)    
24.03.1984 Bundesliga 26. SV Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt 1:1 (0:0)
27.03.1984 Freundschafts-
spiel
  FV 06 Sprendlingen - Eintracht Frankfurt 1:2 (0:0)    
31.03.1984 Bundesliga 27. Eintracht Frankfurt - VfL Bochum 1:0 (0:0)
07.04.1984 Bundesliga 28. Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 1:1 (0:0)
10.04.1984 Freundschafts-
spiel
  SG Bad Soden/Ts. - Eintracht Frankfurt 3:6 (1:2)    
14.04.1984 Bundesliga 29. Eintracht Frankfurt - 1. FC Köln 0:2 (0:0)
17.04.1984 Freundschafts-
spiel
  SG Ober-Erlenbach - Eintracht Frankfurt 0:4 (0:1)    
21.04.1984 Bundesliga 22. Fortuna Düsseldorf - Eintracht Frankfurt 4:2 (2:0)
24.04.1984 Freundschafts-
spiel
  SV Raunheim - Eintracht Frankfurt 3:3 (1:1)    
28.04.1984 Bundesliga 30. Bayern München - Eintracht Frankfurt 3:0 (2:0)
05.05.1984 Bundesliga 31. Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 3:1 (1:0)
08.05.1984 Freundschafts-
spiel
  Stadtauswahl Langen - Eintracht Frankfurt 2:9 (1:5)    
12.05.1984 Bundesliga 32. VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt 2:2 (2:0)
19.05.1984 Bundesliga 33. Hamburger SV - Eintracht Frankfurt 0:2 (0:1)
26.05.1984 Bundesliga 34. Eintracht Frankfurt - 1. FC Kaiserslautern 3:0 (0:0)
28.05.1984     Jahresbericht 1983    
01.06.1984 Bundesliga Rele-
gation
MSV Duisburg - Eintracht Frankfurt 0:5 (0:1)
05.06.1984 Bundesliga Rele-
gation
Eintracht Frankfurt - MSV Duisburg 1:1 (0:0)
08.06.1984 Freundschafts-
spiel
  SpVgg Langenselbold - Eintracht Frankfurt 2:12 (1:5)  




© text, artwork & code by fg