Saison 1938/1939

Spielübersicht

 

Turbulenzen zum Jubiläum

Um den Erfolg der letzten Spielzeit möglichst zu wiederholen, muss sich die Eintracht verstärken. Denn viele der erfahrenen Spieler wie Stubb, Gramlich und Möbs lassen ihre aktive Karriere ausklingen oder ziehen sich wie Ehmer ganz aus dem Spielbetrieb zurück. So wird mit Hans Fischer der Torwart von Rot-Weiss Frankfurt an den Riederwald geholt, der die in der letzten Saison nicht überzeugenden Gorka und Peutler ersetzen soll. Weitere Verstärkungen sind August Groß aus Friedrichshafen, Adolf Schmidt aus Oberrad und Ernst Künz aus Österreich vom FC Lustenau 07. Zudem kehrt Willi Lindner, bereits von 1932 bis 1935 bei der Eintracht, an den Riederwald zurück. Verläuft die Personalplanung bei den Spielern durchaus erfolgreich, wird der Weggang des Trainers Paul Osswald, der den Posten des Leiters am Stadtamt für Leibesübungen in Frankenthal übernimmt und künftig den dort ansässigen VfR betreut, nicht kompensiert - die Eintracht startet ohne Trainer in die Spielzeit 38/39.

Zunächst scheint es, als solle die Mannschaft auch ohne Übungsleiter erfolgreich sein. In der Vorbereitung gibt es einen viel beachteten 4:2-Sieg in einem Freundschaftsspiel gegen den Deutschen Meister Hannover 96 im Stadion vor 18.000 Zuschauern. Zwar scheitert man danach in der Schlussrunde des Tschammer-Pokals am TSV 1860 München (1:2), doch der Start in die Gauligarunde gelingt mit drei Siegen in den ersten drei Partien - allesamt Heimspiele - perfekt. Am vierten Spieltag verliert die Eintracht dann das Derby beim FSV, und es zeichnet sich eine deutliche Auswärtsschwäche ab. Zwar siegt man weiterhin am Riederwald, bis zum ersten Punktgewinn auf fremden Plätzen müssen sich Mannschaft und Anhänger aber bis zum 2:0 gegen Reichsbahn Rot-Weiss Frankfurt am elften Spieltag gedulden.

Unzufrieden mit der sportlichen Entwicklung tritt die Vereinsführung um Hans Söhngen zurück. An dessen Stelle rückt eine 'Doppelspitze' mit Rudolf Gramlich, der inzwischen seine aktive Laufbahn beendet hat, und Dr. Adolf Metzner. Im Januar wird schließlich mit Otto Boer ein Leichtathlet als Trainer angestellt. Mit drei Siegen und drei Niederlagen ist die Bilanz der letzten Gauligaspiele dann durchwachsen. Letzte Chancen auf eine Titelverteidigung werden schließlich durch Niederlagen gegen den FSV (1:2) und beim FV Saarbrücken (5:7), der sich durch den Sieg gegen die Eintracht vor dem Abstieg rettet, verspielt. So bleibt zum Abschluss der Runde nur ein unbefriedigender dritter Platz hinter Meister Worms und dem Lokalrivalen vom Bornheimer Hang. Zumindest gelingt noch die Qualifikation für den Tschammer-Pokal 1939, da man sich auf Gauebene gegen den MSV Darmstadt (8:3), Viktoria Walldorf (3:0) und Kickers Obertshausen (2:2 nach Verlängerung, Wiederholungsspiel 4:1) durchsetzt.

Dass es zum Abschluss dieser missglückten Saison dennoch einen Grund zu feiern gibt, verdankt der Verein seinem 40-jährigen Jubiläum. Im April, Mai und Juni 1939 werden aus diesem Anlass Freundschaftsspiele gegen bekannte internationale Gegner absolviert. Gegen den Deutschen Pokalsieger Rapid Wien (3:2) und Sparta Prag (4:0) gelingen dabei Siege, die italienischen Mannschaften FC Bologna (3:6) und AS Rom (1:3) erweisen sich allerdings als zu stark. (fgo)


 

20.08.1938
21. August 1938

04.06.1939
04. Juni 1939

 

21.06.1939
21. Juni 1939


Nach einem Freundschaftsspiel: Lehmann, Heider, Hütter, Heilig, Wirsching, Fischer, Groß, Schmitt und Kolb.

 


Während der Jubiläumsreise im Juni 1939

Die Mannschaft in Grömitz




Datum
Wettbewerb
Spieltag
Spiel
Ergebnis
14.08.1938 Freundschafts-
spiel
  VfR Frankenthal - Eintracht Frankfurt 1:1
(abgebr.)
17.08.1938 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - VfR Frankenthal 9:2 (3:1)
21.08.1938 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - Hannover 96 4:2 (2:1)
 27.08.1938  Tschammer-Pokal
1938 (Reichsebene)
1. Schluss-
runde
Eintracht Frankfurt - TSV 1860 München 1:2 (0:2)
11.09.1938 Gauliga Südwest Eintracht Frankfurt - Kickers Oxxenbach 2:0 (1:0)
18.09.1938 Gauliga Südwest  Eintracht Frankfurt - Reichsbahn Rot-Weiss Frankfurt  2:0 (1:0)
25.09.1938 Gauliga Südwest Eintracht Frankfurt - FK Pirmasens 2:1 (1:0)
02.10.1938 Gauliga Südwest FSV Frankfurt - Eintracht Frankfurt 4:3 (1:2)
09.10.1938 Gauliga Südwest TSG 1861 Ludwigshafen - Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0)
23.10.1938 Gauliga Südwest Eintracht Frankfurt - FV Saarbrücken 7:1 (3:0)
30.10.1938 Gauliga Südwest Eintracht Frankfurt - Reichsbahn Wormatia Worms 6:3 (2:1)
06.11.1938 Gauliga Südwest SV Wiesbaden - Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0)
13.11.1938 Gauliga Südwest Eintracht Frankfurt - Borussia Neunkirchen 4:1 (0:1)
27.11.1938 Gauliga Südwest Kickers Oxxenbach - Eintracht Frankfurt 6:1 (5:0)
04.12.1938 Gauliga Südwest Reichsbahn Rot-Weiss Frankfurt - Eintracht Frankfurt 0:2 (0:1)
11.12.1938 Gauliga Südwest FK Pirmasens - Eintracht Frankfurt 1:2 (1:1)
18.12.1938 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - Union Niederrad 4:1 (0:0)
08.01.1939 Freundschafts-
spiel
  Hamburger SV - Eintracht Frankfurt
(2 x 30 Minuten)
2:3 (1:1)
22.01.1939 Gauliga Südwest Eintracht Frankfurt - TSG 1861 Ludwigshafen 5:1 (1:1)
29.01.1939 Gauliga Südwest Reichsbahn Wormatia Worms - Eintracht Frankfurt 3:2 (1:0)
05.02.1939 Gauliga Südwest 15. Eintracht Frankfurt - SV Wiesbaden 1:0 (1:0)
12.02.1939 Gauliga Südwest 16. Borussia Neunkirchen - Eintracht Frankfurt 1:3 (0:0)
26.02.1939 Gauliga Südwest 17. Eintracht Frankfurt - FSV Frankfurt 1:2 (0:1)
05.03.1939 Gauliga Südwest FV Saarbrücken - Eintracht Frankfurt 7:5 (0:2)
12.03.1939 Freundschafts-
spiel
  PSV Chemnitz - Eintracht Frankfurt 4:3 (2:2)
19.03.1939 Freundschafts-
spiel
  1. FC Nürnberg - Eintracht Frankfurt 3:1 (2:0)
26.03.1939 Freundschafts-
spiel
  VfL Osnabrück - Eintracht Frankfurt 1:3 (0:0)
01.04.1939 Freundschafts-
spiel
  GfL Darmstadt - Eintracht Frankfurt 2:2 (2:1)
02.04.1939 Freundschafts-
spiel
  VfB Großauheim - Eintracht Frankfurt 2:3 (1:1)
09.04.1939 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - Rapid Wien
(Jubiläumsspiel "40 Jahre Eintracht")
3:2 (1:0)
23.04.1939 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - FC Schweinfurt 05 2:1 (0:1)
07.05.1939 Tschammer-Pokal
1939 (Gauebene)
1. Haupt-
runde
MSV Darmstadt - Eintracht Frankfurt
3:8 (1:4)
14.05.1939 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - FC Bologna
(Jubiläumsspiel "40 Jahre Eintracht")
3:6 (2:2)
21.05.1939 Tschammer-Pokal
1939 (Gauebene)
2. Haupt-
runde
Eintracht Frankfurt - Viktoria Walldorf 3:0 (3:0)
28.05.1939 Freundschafts-
spiel
  Eintracht Frankfurt - Sparta Prag
(Jubiläumsspiel "40 Jahre Eintracht")
4:0 (0:0)
29.05.1939 Tschammer-Pokal
1939 (Gauebene)
3. Haupt-
runde
Kickers Obertshausen - Eintracht Frankfurt 2:2 n.V.
(2:2, 2:1)
04.06.1939 Freundschafts-
spiel
  Arminia Bielefeld - Eintracht Frankfurt 1:4 (0:0)

07.06.1939

Freundschafts-
spiel
 

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt

1:0 (1:0)

16.06.1939

Freundschafts-
spiel
 

Rasensport Harburg - Eintracht Frankfurt

0:2 (0:1)

18.06.1939

Freundschafts-
spiel
 

Holstein Kiel - Eintracht Frankfurt

0:5 (0:2)

21.06.1939

Freundschafts-
spiel
 

Eintracht Frankfurt - AS Rom
(Jubiläumsspiel "40 Jahre Eintracht")

1:3 (0:1)

25.06.1939 Tschammer-Pokal
1939 (Gauebene)
3. Haupt-
runde (Wdhlg.)
Eintracht Frankfurt - Kickers Obertshausen 4:1 (2:1)

30.06.1939

Freundschafts-
spiel
 

FSV Frankfurt - Eintracht Frankfurt

4:3 (2:0)

 

Abschlusstabelle Gauliga Südwest

 
 
Spiele
S
U
N
Tore
Punkte
1. Reichsbahn-Wormatia Worms 18 11 4 3 34:20 26:10
2. FSV Frankfurt 18 9 5 4 38:27 23:13
3. Eintracht Frankfurt 18 11 0 7 49:34 22:14
4. Kickers Oxxenbach 18 9 1 8 40:30 19:17
5. SV Wiesbaden 18 8 2 8 23:26 18:18
6. Borussia Neunkirchen 18 5 5 8 30:27 15:21
7. TSG 1861 Ludwigshafen 18 7 1 10 30:40 15:21
8. FV Saarbrücken 18 6 2 10 31:45 14:22
9. Reichsbahn-Rot-Weiss Frankfurt 18 6 2 10 24:35 14:22
10. FK Pirmasens 18 6 2 10 23:38 14:22


© text, artwork & code by fg